Wissenswertes

Migräne, was kann man tun?

Hilfe bei Migräne!


In Österreich und auch in Deutschland ist rund jede 11. Frau und jeder 10. Mann davon betroffen!
Diese leiden jahrelang und können keine wirkliche Hilfe bekommen. Die Erfahrung zeigt, Pharm. Medikamente können kurzfristig die Symptome lindern, jedoch nicht die Ursache beheben. Migräne hat oft mehrere Ursachen, deshalb ist es sehr schwierig, alle Ursachen sofort zu identifizieren.
Es geht immer darum, die Botschaft des Köpers zu erkennen.

Aus naturheilkundlicher Sichtweise wird der gesamte Organismus betrachtet, also alle Ebenen des Seins. Das bedeutet, es ist oft ein Zusammenspiel von körperlichen und psychischen Problemen.
Körperlich könnten zum Beispiel Mangelerscheinungen, meist ernährungsbedingter Natur oder Wirbelsäulenprobleme (Bsp.  Atlas, Beckenschiefstand, ...) und einiges mehr sein.
Im psychischen, emotionalen Bereich können es Stress, Belastungen aller Art, wie auch E-Smog, Sorgen und ebenso vieles mehr sein.

Doch welche Möglichkeiten der Hilfe gibt es?
Es geht in erster Linie immer darum, die Ursache zu finden, deshalb gibt es gute, naturheilkundliche Verfahren die Gründe finden.

Forschungen von NORSAN haben gezeigt, eines der wichtigsten Bausteine, die essentiellen Fettsäuren. besonders wichtig sind!
Wir können von den Forschungen profitieren, indem wir die Ergebnisse und Erfolge erkennen uns anwenden. 

Aktuelle Forschungen ansehen.

Mehr zum Thema Migräne hier