Wissenswertes

Wie gesund sind Ihre Blutgefäße?

Jeder gesundheitsbewusste Mensch kennt die Bedeutung des Blutdrucks.
Wie sieht es jedoch mit der Pulswellenanalyse aus?

Der Begriff Pulswellenanalyse ist für die meisten Menschen ein Fremdwort, deren Bedeutung sie auch nicht kennen.
Möglicherweise ist das dahingehend begründet, dass es bis vor einigen Jahren keine Verfahren gab, welche die Pulswellenanalyse ohne viel Aufwand und ohne körperlichen Eingriff ermöglichten. Das hat sich mittlerweile jedoch geändert.

Was bedeutet das?

Mit zunehmendem Alter nimmt die Elastizität der Gefäße ab und sie versteifen. Der Anteil an elastischen Fasern innerhalb der Gefäße wird geringer und teilweise werden sie auch durch kollagenes Bindegewebe ersetzt, was die Gefäße zusätzlich versteift.
Umgangssprachlich wird dieses Phänomen häufig als Gefäßverkalkung oder als Arteriosklerose bezeichnet.
In Wirklichkeit ist dieses Phänomen jedoch viel komplexer.

Je steifer die Gefäße werden, umso schlechter transportieren sie das Blut. Das heißt, dass sich die Druckwelle, die mit jedem Herzschlag aufgebaut wird, nicht mehr optimal in den Gefäßen fortpflanzen kann. Dadurch steigt der Druck im Gefäß an, was zu einer höheren, ständigen Belastung der Gefäße und des Herzens führt.

Die im Gefäß fortschreitende Druckwelle bezeichnet man als Pulswelle und die Geschwindigkeit, mit der sich diese Welle vorwärtsbewegt als Pulswellengeschwindigkeit.
Die Messung und die Auswertung dieser Parameter liefern genaue Aussagen über etwaige Veränderungen bezüglich der Druckverhältnisse. Anhand der Auswertung kann man dann ein mögliches Krankheitsrisiko des Herz-Kreislauf-Systems rechtzeitig erkennen und eine geeignete Therapie einleiten, bevor es zu ernsthaften gesundheitlichen Problemen wie z.B. Hirnschlag oder Herzinfarkt kommt.

Für welche Personengruppen empfiehlt sich die Pulswellenanalyse?

Die Pulswellenanalyse ist besonders für Personen mit
Bluthochdruck, Arteriosklerose, zu hohem Cholesterinspiegel, Nikotinkonsum, Fettstoffwechselstörungen, Diabetes, Adipositas, Gicht, Bewegungsmangel, Kreislaufbeschwerden oder familiäre Dispositionen (Vererbung innerhalb der Familie) besonders zu empfehlen.

Was kostet diese Pulswellenanalyse?

Da dieses Thema lebenswichtig ist, ist diese Pulswellenanalyse mit uBIOMacpa bei uns bei jeder Behandlung kostenfrei dabei.